Latin-Jazz Sinfónica

NP 2018 Nr. 1 - 1. Wahl - 71.jpg

Latin, Jazz und klassische Musik in einem Konzert ist für viele unvorstellbar. Julia Diederich ist eine leidenschaftliche Salsa-Musikerin und Komponistin. Seit Jahren hat sie die Idee mit sich herumgetragen Latin, Jazz und Sinfonik zu vereinen. Als sie auf den Jazz-Musiker Christoph König und den Dirigenten Andreas Schulz traf, konnte sie endlich die Idee in die Tat umsetzen. Gemeinsam gründeten sie Latin Jazz Sinfónica! Gemeinsam kreiierten sie mit den Kompositionen von Julia Diedrich eine einzigartige Crossovermusik.

Es ist für viele unvorstellbar, da Latin und Jazz Bands eher in kleinen Besetzungen auftreten. Ein Orchester dagegen kann bis zu 70 MusikerInnen beherbergen. Konzerte von Jazz und Latin finden gewöhnlich an anderen Orten statt als Sinfonieorchester. Die Verbindung dieser drei Musikstile eröffnet uns die Möglichkeit an verschieden Orten aufzutreten. Entstanden ist eine einzigartige Symbiose der drei Musikstile. Jazz mit seinen Wurzeln im amerikanischen New Orleans ist auf afrikanische Wurzeln zurückzuführen und hat eine dynamische Bewegungsrhythmik. Dieses ist auch im Latin beherbergt, dessen Wurzeln in Südamerika zu finden sind. Das Orchester ergänzt mit europäischer Sinfonik. Gemeinsam sind fulminante Kompositionen entstanden, die das Publikum mitreist und zum Tanzen auffordernd aufgeführt werden. Ein Konzertabend nimmt die ZuhörerInnen mit auf eine musikalische Reise um die halbe Welt.

Weitere Informationen unter www.latin-jazz-sinfonica.de

1903 LJS 28.jpg
1903 LJS 7.jpg
NP 2018 Nr. 1 - 1. Wahl - 55.jpg
  • Facebook
  • YouTube
  • Instagram