INTERSSIERT?

GLEICH ANMELDEN!

Programm
Verdi, G.: Messa da Requiem (Peters-Ausgabe)

 

Klavierproben

Sonntag, 3. Mai 2020, 13:00-18:00
Samstag, 9. Mai 2020, 10:00-17:00
Sonntag, 10. Mai 2020, 13:00-18:00

Donnerstag, 14. Mai 2020, 19:00-22:00

Sonntag, 17. Mai 2020, 13:00-18:00

Freitag, 22. Mai, 19:00-22:00

 

Gesamtproben
Samstag, 23. Mai 2020, 11:00-14:30

Sonntag, 24. Mai 2020, 10:00-13:00
 

Konzert

Sonntag, 24. Mai 2020, 20:00-22:00

Für den Saisonhöhepunkt 2020 schreibt die Neue Philharmonie Berlin einen Chor aus, der Verdis Meisterwerk geistlicher Chormusik in infernaler Gewalt wie auch virtuoser Chorfuge auf die Bühne bringt. 2019 füllte sich zuletzt der Große Saal der Philharmonie zu Carmina Burana. Mit über 200 Choristinnen und Choristen wurde ein Erlebnis erzeugt, dessen Erfahrung sich bei den Zuhörenden, Singenden und Spielenden einschrieb. Diesen Grad an Dichte, Masse und dann doch fein ineinander gewobener musikalischer Emotion wollen wir am Sonntag, den 24. Mai 2020 mit Verdis Requiem neu auflegen.

 

Das Ensemble
Die Neue Philharmonie gründete sich im Jahr 2016 als bundesweit einzigartiges Projekt, das hochwertige Orchestermusik, Unterstützung angehender Musizierender aus allen Ländern der Welt und die Förderung klassischer Musik in der Region als Leitlinien hat. Seitdem wuchs sie zu einem professionellem, dynamischen Orchester mit Spielbetrieb von über 50 Konzerten im Jahr heran. Mit Innovation im Klassikgeschehen verschreibt sich die Neue Philharmonie dem Erreichen und der Generierung eines neuen Publikums, was z. B. durch diverse Konzertreisen und Gastspiele in kleinen und mittelgroßen Städten geschieht. Neben der kulturellen Impulsgebung in der Fläche, sieht sie ihre Konzerte in den großen Häusern dabei als Glanzpunkt, der sich aus den erarbeiteten Erfolgen zusammensetzt und damit auch zum Ausdruck der sich verschriebenen Werte wird.

 

Projektdetails
Die Proben des Chores werden von Volker Hedtfeld, Leiter des Carl-Forster-Chors angeführt.
Uns sind die Homogenität und der Zusammenhalt im Chor wichtige Voraussetzungen, weswegen wir eine höhere Anzahl an Klavierproben anlegen als noch zuletzt. Das Spektrum Verdis Requiems, vom Jüngsten Tag bis zur Vision des Jenseits, wird in der werkbestimmenden Chorpartie deutlich und begegnet uns als Herausforderung, für die wir versiert einstudieren werden und erfahrene Choristinnen und Choristen suchen.

Außerdem bitten wir darum, sich individuell schon auf das Werk vorzubereiten, sodass sich die gemeinsamen Proben nachhaltig dem Künstlerischen widmen können.

Zum Projekt sind wir auf eine Teilnahmegebühr von 30 Euro angewiesen, um Ihnen einen professionellen Rahmen bieten zu können. Neben einer Freikarte erhalten Sie natürlich auch Zugriff auf vergünstigte Tickets.

Haben Sie Freude am Singen großer Werke in beeindruckendem Ambiente, freuen wir uns sehr auf Ihre Anmeldung.

VERDI REQUIEM

MIT DEM FORTISSIMO DES »DIES IRAE«

DIE PHILHARMONIE AUSFÜLLEN

CHORAUSSCHREIBUNG FÜR DAS VERDI REQUIEM

  • Facebook
  • YouTube
  • Instagram