Stadt.Land.Klassik!

Konzerte dort, wo Sie zuhause sind

1080p _Y5A3721 3.jpg

Sinfonische Konzerte sind seit jeher ein Privileg größerer Städte. Viele Menschen in den ländlichen und kleinstädtischen Gebieten haben dadurch wenig bis gar keinen Zugang zu professionellen Sinfoniekonzerten, insbesondere aufgrund der weiten Entfernungen. Und das, obwohl es eigentlich überall ein begeistertes Publikum für Sinfonik und Opern gibt.

 

Aus ersten aneinandergereihten Konzerten sind feste Tourneepläne und Konzertreihen entstanden, aus dem Beginn eines Dialoges mit den Kommunen und der Politik feste Partnerschaften und als Gerüst dient insbesondere die logistische und mediale Kooperation mit der Nordkurier Mediengruppe.

Im Bestreben für alle Menschen zu musizieren, nehmen wir jede lokale Herausforderung an und spielen, wo sich ein Plätzchen findet. Ob in Schlössern, Kirchen, Ruinen, Werks- oder Turnhallen oder anderen, für ein klassisches Orchester eher ungewöhnlichen Auftrittsorten - unser Enthusiasmus ist nicht zu bremsen. Prätention kennen wir auf unserer Mission nicht. Lediglich was die musikalische Güte betrifft kennen wir keine Kompromisse. Ungeachtet aller Umstände geht es künstlerisch bei jedem Konzert ums Ganze und das bleibt nicht unbemerkt: Die Konzerte sind nahezu alle ausverkauft und das Publikum ist begeistert, emotional berührt oder auch zutiefst dankbar. Pro Jahr haben wir nun mehr als 10.000 Menschen, die unsere Konzerte besuchen erfreut – und zwar nicht nur mit Sinfoniekonzerten, sondern auch mit Familien- und Grundschulkonzerten.

Für das Jahr 2021 sind ungeachtet aller Umstände über 70 weitere Konzerte der Reihe Stadt.Land.Klassik! geplant. Außerdem werden wir die Konzerttourneen über Mecklenburg-Vorpommern hinaus in andere Bundesländer erweitern, denn letztlich ist es unser erklärtes Ziel, deutschlandweit klassische Musik in Gegenden zu bringen, die keinen oder nur umständlichen Zugang zu professionellen Opern- und Konzertstrukturen haben.

„Kultur schafft Wirtschaft"
Harry Glawe
Minister für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Mecklenburg-Vorpommern
„Kultur ist das Salz
 in der Suppe "

Patrick Dahlemann

Parlamentarischer Staatssekretär

für Vorpommern

SLK 1.jpg
SLK 2.jpg
540p NP 2018 SLK I - 1. Wahl 15.jpg